Waiblinger Bündnis für Demokratie

Waiblinger Bündnis für Demokratie
Rechtsstaat und Menschenrechte

Home Erklärung Berichte Arbeits­gruppen Presse Links & Hinweise

Berichte

Vortrag und Diskussion mit Peter Schwarz, Montag, 8. Juli 2024, 19.30 Uhr im Studio des Bürgerzentrum

Was kann die sogenannte „Bürgerliche Mitte“ gegen rechtsextreme Umtriebe im Rems-Murr-Kreis tun?

Diesem Thema widmet sich Peter Schwarz schon seit vielen Jahren. In diesem Zusammenhang bot er am 8. Juli 2024 - auf unsere Initiative hin - einen Überblick verbunden mit einem Rückblick auf die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Schnell wurde klar, dass die junge Republik stets von rechtsextremen begleitet war. Eine hohe Anfälligkeit für diese Gefahr ist im Rems-Murr-Kreis unverkennbar. Dies gilt auch trotz der erstaunlichen Erkenntnis, dass der Rechtsextremismus meist sehr mobil und nie nur lokal vorkommt. Gefährlich ist es besonders, Attentäter als Einzeltäter wahrzunehmen. Dies mag zwar für die Tat als solche gelten. Die Radikalisierung erfolgt jedoch immer aus in einem meist gut vernetzten Milieu.

Peter Schwarz arbeitete detailliert heraus, dass die Grenze zwischen rechts und rechtsextrem sauber gezogen werden muss. Für einen Erfolg im Gegenhalten zur aktuellen Bedrohungslage ist vor allem die Wahl der Mittel entscheidend. Am wirkungsvollsten ist das Agieren aus einer gesellschaftlichen Mitte heraus, „in der die Krankenschwester und der Feuerwehrmann mitlaufen.“ Dabei bietet sich ein Zusammenhalt zwischen den unterschiedlichen Strömungen an: Getrennt scheitert Ihr, nur zusammen gewinnt Ihr!

Für uns als Waiblinger Bündnis gilt es daher Kräfte zu bündeln. Unser gemeinsames Vorhaben ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Der Vortrag von Peter Schwarz war dazu zugleich Ansporn und Orientierung.

Das gut besuchte Studio des Bürgerzentrum Waiblingen. Peter Schwarz referiert und diskutiert
Peter Schwarz referiert und diskutiert im gut besuchten Studio des Bürgerzentrum Waiblingen. (Bericht: Roland Neukamm, Fotos: Angelika Winterhalter)

4. Plenum, Montag, 27. Mai 2024 im Kulturhaus Schwanen

Die Bündnis-Strukturen greifen immer stärker

Foto während des VortragsMittlerweile ist deutlich erkennbar, welch klare Strukturen in unserem Bündnis bestehen. Dies zeigte sich im Verlauf des Abends immer deutlicher bei der Evaluierung der seitherigen Aktivitäten.

Eine kleine Tradition ist bereits die Eröffnung durch ein Erich Kästner-Zitat, welches Susanne Jenisch übernahm.

Folien zum Vortrag von Katja Börner

Einen historischen Rückblick bot uns Katja Börner von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpD) mit ihrem Vortrag „75 Jahre Grundgesetz“. Dabei wurde deutlich, welchen Schatz die Mütter und Väter des Grundgesetzes uns mit diesem Meisterwerk hinterlassen haben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden über die folgenden Aktivitäten informiert:
Ein Video-Clip ist in Arbeit. Auch sind schon die ersten Kontakte zu den Schulen und zum Jugendgemeinderat geknüpft.
Die Rückmeldungen zu unserer Veranstaltung„Stimmen für die Demokratie“ waren positiv. Unser weiteres Event „Happy Birthday Grundgesetz“ musste wetterbedingt von den Arkaden des Alten Rathauses in den Schwanensaal verlegt werden. Auch wenn dabei kaum eine Außenwirkung möglich war, dürfen wir uns doch über eine gute Teilnahme freuen.

Der Kreisjugendring (KJR) zeigte auf, wie die Projekte für Demokratie (PfD) konkret beantragt werden. Der Schwerpunkt der Projekte liegt in der Vernetzung. Hierzu ist die Finanzierung für 2025 bereits gesichert. (rn)

Zukünftig findet das Plenum immer am 3. Montag jedes ungeraden Monats um 19.30 Uhr im Schwanen statt.
Alle aktuellen Termine kündigen wir auf der Homepage und unseren Social Media Kanälen an.

Happy Birthday Grundgesetz! - Donnerstag, 23. Mai 2024

Gebäck und Farben stehen bereit. Tische sind vorbereitet um zu malen und schreiben. erste Kartons stehen als Muster für die Wand der Demokratie Stehtische für Gespräche
erste Teilnehmende treffen ein Menschen im Schwanensaal verteilt Mitglieder des JGR gestalten einen Karton zwei Personen bereiten einen Karton vor
der Schwanensaal gefüllt mit Menschen Menschen an Tischen gestalten Kartons Arbeitstische mit Leuten
Menschen am Stehtisch im Gespräch mehrer Personen gestalten gemeinsam einen Karton die Wand der Demokratie wächst
Karton in Bearbeitung; das Wort Danke ist zu erkennen Blick durch den Schwanensaal Gruppenbeld aller Teilnehmenden, die am Schluss noch da waren die finale Mauer der Demokratie

Seit 75 Jahre leben wir in Frieden und Freiheit. Die Grundlage dafür war und ist das Grundgesetz. Was als Provisorium gedacht war, ist heute eine der ältesten Verfassungsgrundlagen der Welt. Das Grundgesetz beginnt mit dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor dem Staat. Dies wurde nicht nur bundesweit am Donnerstag, 23. Mai 2024 gefeiert, sondern auch bei uns in Waiblingen. Zusammen mit der Stadt Waiblingen und den Bürgerschaftlichen Gremien wollten wir dieses besondere Ereignis dazu nutzen, um auf die Bevölkerung zuzugehen. Der Standort unter den Arkaden des Alten Rathaus fiel jedoch buchstäblich ins Wasser. So durfte das Kulturhaus Schwanen den schon gewohnten heimatlichen Rahmen bieten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten dabei auf Kartons ausdrücken, was das Grundgesetz für sie persönlich bedeutet. Daraus entstand symbolisch ein Bauwerk zur Verteidigung der Demokratie.
Logos der Mitwirkenden Gremien Vor allem war es jedoch ein kreatives Miteinander von Jung bis Alt. Schnell war spürbar, wie frei und selbst bestimmt wir leben. Transparent wurde auch, was „Gesellschaft“ und insbesondere „die Mitte der Gesellschaft“ bedeuten. Das herausragende Merkmal dazu war die Vernetzung von engagierten Demokratinnen und Demokraten.
Bericht: Roland Neukamm; Fotos und Video: Angelika und Klemens Winterhalter, Peggy Dieterich

„Stimmen für die Demokratie“ - Sonntag, 12. Mai 2024

Menschen in einem schatigen Raum und Bündel von Luftballonen Menschen drängen sich imm Schatten - Banner mit GG Artikeln der Hüseyin Altin Brunnen mit spielenden Kindern Vorbereitungen
Banner und Plakate werden aufgehängt die Bühne wird vorbrereitet der Platz im gleißenden Sonnenschein unser Plakat

ein Redner am Mikrofon Kommunaler Ordnungsdienst eine Rednerin am Mikrofon eine Rednerin am Mikrofon ein Redner am Mikrofon Partick Boppp beginnt das gemeinsame Singen

Patrick Bopp läd ein zum Lockern und Einsingen die Leute auf dem Platz machen mit Oberbürgermeister Sebastian Wolf im Publikum singende Menschen
singende Menschen die Leute halten Handys in der Hand mit dem Text der Lieder Patrick Bopp gibt den Einsatz Leute haben sich in den Schatten auf die Treppe gesetzt

eine Rednerin am Mikrofon Meine Rednerin am Mikrofon ein Redner am Mikrofon eine Rednerin am Mikrofon ein Redner am Mikrofon Bündel von Luftballonen werden gebracht

Menschen begrüßen sich Menschen in einem schatigen Raum und Bündel von Luftballonen singenden hintter den Bannern sintzen noch mehr Leute
die Ballone werden verteilt gemeinsames Singen die Ballone werden aufsteigen gelassen Ballone in Schwarz, Rot und Gold am Himmel



Fotos: Michael Schulze


Wir haben die Redebeiträge zu den Artkieln den Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland für Sie als PDF-Dokument hinterlegt.

Stimmen für die Demokratie am 12. Mai 2024

QR Codes zu den social media Auftritten des Waiblinger Bündnis

Das Waiblinger Bündnis für Demokratie feiert 75 Jahre deutsches Grundgesetz!

Wir laden ein:

am Sonntag, 12. Mai 2024
ab 16:00 Uhr, vor dem Bürgerzentrum

Wir singen mit Patrick Bopp
und alle sind willkommen mit zu singen, mit zu schnipsen, dabei zu sein.

Schenken Sie Ihre Stimme der Demokratie!
... auch bei den Wahlen am 9. Juni 2024.

So hatten wir geworben und wir hatten trotz Muttertag eine schöne, ganz schön heiße Veranstaltung, mit insgesamt 150 bis 200 Personen. Auch wenn wegen der Sonne gerne der Schatten gesucht wurde und nicht alle Besucher*innen die ganze Zeit blieben, waren wir mit der Resonanz doch sehr zufrieden.

Infostände in der Waiblinger Altstadt

Am Samstag, 11. Mai waren wir von 9:00 bis 12:00 Uhr
mit zwei Infoständen in der Waiblinger Altstadt präsent.
Wir haben im Lauf des Vormittags viele phantastisch freundliche, interessierte und aufgeschlossene Waiblinger*innen getroffen und zu unserer Veranstaltung Stimmen für die Demokratie eingeladen.

4 Männer stehe am Infostand und reden Zwei Männer unterhalten sich am Infostand eine Spendenbüchse mit der Aufschrift Waiblinger Bündnis für Demokratie zwei Frauen im Gespräch an einem Infostand



Fotos: Michael Schulze


3. Plenumstreffen am Montag, 15. April 2024 im Schwanensaal

Berichte aus den Arbeitsgruppen

Unser brandneues Logo sorgt für mehr Sichtbarkeit im Öffentlichen Raum.

Waiblinger Bündnis für Demokratie

Zusammen mit den in der Vorbereitung befindlichen Bannern, den Postkarten und der vorgesehenen Demokratiebank sind wir auf einem sehr guten Weg zu mehr Wahrnehmung.

Ein besonderer Fokus beim „Wahrgenommen Werden“ liegt bei den Jungwählerinnen und Jungwählern - insbesondere im Hinblick auf die bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen, die viele Erstwähler*innen haben werden, weil einerseits EU-Bürger*innnen wahlberechtigt sind und andererseite das Wahlalter bei diesen beiden Wahlen bereits bei 16 Jahren liegt.
Der Kontakt zu Schulen wird von uns derzeit über die Vertrauenslehrer hergestellt. Gespräche mit dem Jugendgemeinderat folgen.
9 der 60 Millionen Wahlberechtigten haben eine Migrationsgeschichte. Sie könnten die nächsten Wahlen entscheiden! Daher gehen wir auf Vereine für Deutsche mit Migrationsgeschichte zu.

Facebook   Instagram

Natürlich sind wir auch schon auf social media präsent: bei Facebook und Instagram.
Anschauen kann man die Beiträge auch ohne selbst angemeldet zu sein.

Die Arbeitsgruppe Politische Bildung & Information hat eine Wissensdatenbank zusammengestellt.
Der Link ist über die Arbeitsgruppe zu erhalten und im Protokoll notiert. Bitte macht davon Gebrauch!

Workshop-Konzept

Die weitere inhaltliche Ausrichtung unseres Bündnisses werden wir in Workshops erarbeiten. Der erste Workshop ist am Donnerstag, 16. Mai 2024 (abends).
Interessierte melden sich bitte in der Arbeitsgruppe Politische Bildung an.

Strukturen

Organisation - Waiblinger Bündnis für DemokratieWir arbeiten weiter daran uns funktionale Strukturen zu geben und haben zum Austausch zwischen den Arbeitsgruppen untereinander und zum Organisationsteam schon zur Vorbereitung dieses Plenums erstmals einen Lenkungskreis einberufen.

Ihm gehören neben dem Organisationsteam je ein*e Vertreter*in jeder Arbeitsgruppe an. Deshalb sind die Arbeitsgruppen gebeten Vertreter*innen und möglichst auch Stellvertreter*innen zu benennen.

Stimmen für Demokratie und Menschenrechte

Unsere erste eigene Großveranstaltung steht am Sonntag, 12. Mai 2024 auf der Brühlwiese beim Bürgerzentrum an.

Die 1,5 Stunden von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr werden wie folgt „gespickt“ sein:

Informationen des Kreisjugendrings (KJR) über das Förderprogramm „Partnerschaft für Demokratie“

Ganz herzlichen Dank an Linda Ruch und Frank Ehret.
Sie zeigten die Unterstützungsleistungen des KJR auf, an denen wir zur Stärkung der Demokratie teilhaben wollen. (rn)

Erster ganz großer Meilenstein für unser Waiblinger Bündnis

Waiblinger Kreiszeitung vom 16. März 2024
Bericht der Waiblinger Kreiszeiung vom 16. März 2024. zum Vergrößern bitte anklicken.

Mittlerweile werden wir von der Stadt Waiblingen sowie dem Rems-Murr-Kreis wahrgenommen und spürbar unterstützt. Durch die Unterzeichnung unserer Waiblinger Erklärung durch den Landrat und den Oberbürgermeister sind wir in der Öffentlichkeit und den Institutionen angekommen. Nun gilt es, diesen Impuls im eigenen Umfeld weiterzugeben. Der nachfolgende Bericht in der Waiblinger Kreiszeitung ist dafür der ideale Aufhänger.

Das Motto „Multiplizieren“ ist dafür das wohl passendste. Lasst uns alle Gesicht und Haltung zeigen! (rn)

Am Montag, 11. März 2024 haben der Oberbürgermeister der Stadt Waiblingen Herr Sebastian Wolf  gemeinsam mit dem Ersten Bürgermeister Herrn Ian Schölzel und dem Baubürgermeister Herrn Dieter Schienmann die Waiblinger Erklärung unterzeichnet.
Der Landrat des Rems-Murr-Kreis Herr Richard Sigel hat die Waiblinger Erklärung für Demokratie ebenfalls unterzeichnen und sichert dem Bündnis seine Unterstützung zu.
Wir freuen uns außerordentlich über die Unterstützung durch die obersten Repräsentanten unserer Stadt und des Landkreises. (aw)

Waiblinger Bündnis für Demokratie - Eine Stadt zeigt Haltung

„Remigration“ - So hieß das Unwort des Jahres 2023. Dieser unerträgliche Begriff war jedoch auch der entscheidende schrille Weckruf für überzeugte Demokratinnen und Demokraten in unserer Heimatstadt Waiblingen. Am Montag, 5. Februar 2024 trafen sich daher die Initiatorinnen und Initiatoren im Kulturhaus Schwanen. Sie legten den Grundstein für eine freiheitliche Bewegung, die sich schon - genau zwei Wochen später - an demselben Ort gründete. Die Werte und die Vorstellungen, welche die 77 Gründungsmitglieder einigten, wurden in der „Waiblinger Erklärung“ festgehalten und beschlossen.
Kurz zuvor hatte am Samstag, 17. Februar 2024 eine beeindruckende Kundgebung vor dem Waiblinger Rathaus stattgefunden. Sie war der endgültige Beweis für das hohe Potenzial, welches in dieser Region vorhanden ist für Freiheit, Demokratie sowie Toleranz überparteilich einzustehen und Gesicht zu zeigen.

Organisationsvorschlag - Waiblinger Bündnis für DemokratieIm Rahmen des Gründungstreffens am  Montag, 19. Februar 2024 ging es nun darum, schnell Strukturen für das angestrebte Wirken des Waiblinger Bündnisses zu schaffen. Triebfeder für die hohe Motivation war eine entscheidende Erkenntnis: Der Nationalsozialismus hätte verhindert werden können. Voraussetzung dafür wäre allerdings ein konsequentes Bekämpfen spätestens im Jahr 1928 gewesen. Es galt also, keine Zeit zu verlieren! Daher wurden umgehend fünf Arbeitsgruppen herauskristallisiert, die ihre Schwerpunkte festlegten und anschließend im Plenum präsentierten.
Mittlerweile ist daraus der nebenstehende Vorschlag einer Struktur entstanden.

Mit dem Waiblinger Bündnis für Demokratie ist in kürzester Zeit eine sehr lebendige Bürgerbewegung entstanden. Das Bündnis initiiert eine Vielzahl unterschiedlichster Aktionen. Bitte informiert Euch über die Veranstaltungen und Aktivitäten auf unserer Homepage waiblinger-buendnis.de. (rn)

Fotos von der Kundgebung am Samstag, 17. Februar 2024






Fotos: Michael Schulze


Waiblinger Bündnis für Demokratie - 71332 Waiblingen — Impressum und Datenschutzrichtlinien